Den Schockraum-Algorhythmus üben

Im Krankenhaus Mühlacker werden Abläufe bei der Notaufnahme und Erstversorgung trainiert

Von Norbert Kollros Erstellt: 5. Dezember 2018
Den Schockraum-Algorhythmus üben Hand in Hand arbeiten im Schockraum Mediziner und Pflegekräfte der Notaufnahme bei der Erstversorgung schwer verletzter Unfallopfer. Am Samstag wurden solche Abläufe auch unter Einsatz eines mobilen Röntgengeräts trainiert. Foto: Kollros

Zur optimalen Versorgung von Unfallopfern oder anderweitig schwer verletzten Personen muss jeder Handgriff sitzen – von der Erstversorgung bis zur Vorbereitung auf chirurgische Eingriffe. Nach der Übergabe des Patienten durch den Rettungsdienst muss in der Notaufnahme der Klinik also ein

Weiterlesen
Nach 17 Jahren ist der Iptinger Kunstrasen bespielbar

Nach 17 Jahren ist der Iptinger Kunstrasen bespielbar

Drucken Sportlich ist der SV Iptingen dem TSV Wiernsheim seit Jahren voraus – die dortigen Fußballer spielen eine Klasse höher. Bei schlechtem Wetter mussten die Kicker aus dem kleineren Ortsteil aber regelmäßig nach Wiernsheim ausweichen, auf den einzigen... »