Benefizkonzert für den Lebensweg ein voller Erfolg

Die Vaihinger Band The Jacks and Kings rockt im Musicpark Live in Maulbronn für den guten Zweck

Erstellt: 19. Juli 2016
Benefizkonzert für den Lebensweg ein voller Erfolg The Jacks and Kings aus Vaihingen rocken am Samstag für das Projekt Lebensweg. Foto: Lonniegraphie

Maulbronn (p). The Jacks and Kings – kurz Tjak – das sind die Musiker aus Vaihingen und drumrum, die am Samstag für den guten Zweck rockten. Matthias Noack, Michael Beck, Stefan Großmann, Steven Strohmeier, Andreas Jäkel und Thomas Winter begeisterten beim Benefizkonzert für die Familienherberge Lebensweg in Schützingen mit Coversongs sowie Liedern aus der eigenen Feder im Musicpark Live in Maulbronn.

Im vergangenen Jahr war die Idee eines Benefizkonzertes zwischen der Nussdorferin Ariane Schwerdtle vom Förderverein Lebensweg und Gitarrist Michael Beck aufgekommen. Fix war auch Lebensweg-Botschafter Guido Buchwald mit an Bord.

Natürlich ließ es sich der Fußball-Weltmeister von 1990 und offizieller Botschafter der Familienherberge Lebensweg nicht nehmen, trotz vollem Terminkalender, zusammen mit Peter Reichert, VfB-Fanbeauftragter und Deutscher Meister 1984, beim Rock‘n help zu Gast zu sein.

Erlös von 150 verkauften Tickets und eine 1000-Euro-Spende kommen dem Lebensweg zugute

Veranstalter Wolfgang Kienzle vom Musicpark Live Maulbronn sowie die Organisatoren Andreas Heimberg vom Vorstand im Förderverein der Familienherberge Lebensweg und Ariane Schwerdtle sind mit dem gelungenen Benefizkonzert mehr als zufrieden.

150 verkaufte Tickets konnten gezählt werden, und deren Erlös fließt in den Neubau der Familienherberge Lebensweg in Schützingen. Dort entsteht ein Haus, in dem Familien mit schwer erkrankten beziehungsweise behinderten Kindern Urlaub machen und regenerieren können. Dieses besondere Konzept ist einzigartig in Süddeutschland und das bisher erst zweite Haus dieser Art in ganz Deutschland.

„Die Eröffnung der Familienherberge Lebensweg ist nach aktuellen Berechnungen im vierten Quartal 2017 geplant. Die Einrichtung wird einen sechsstelligen Betrag jährlich durch Spenden zusätzlich einnehmen müssen, um die Gesamtkosten zu decken. Die Zuschüsse der Sozialkassen reichen nicht aus, darum sind wir auf Spenden angewiesen“, so Heimberg.

Ariane Schwerdtle, selbst Mutter eines behinderten Kindes, weiß um die Sorgen und Nöte der betroffenen Familien. Psychosoziale Entlastung und Regeneration für die ganze Familie soll in Schützingen möglich werden. „Dank großzügiger Unterstützung und bester Zusammenarbeit unserer Sponsoren, Tjak und Guido Buchwald wurde Rock‘n’help ein voller Erfolg“, so Schwerdtle.

Spontan entschloss sich Albert Melter vom Autohaus Melter Kürnbach seine Spende anlässlich des Konzertes von 500 Euro auf 1000 Euro aufzustocken. „Über den gelungenen Abend sind wir sehr glücklich und dankbar“, so die Organisatoren. Weitere Informationen zum Projekt Lebensweg im Internet unter: www.familienherberge-lebensweg.de

Weiterlesen

Leer stehende Garage steht in Flammen

Drucken Hemmingen (p). Mit sechs Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften musste die Feuerwehr Hemmingen am Samstag gegen 21.30 Uhr zur Brandbekämpfung ausrücken. In der Heimerdinger Straße war vermutlich wegen eines technischen Defektes im Sicherungskasten eine leer stehende Garage an... »