Baumspende schließt die Wunde im Wald

Sparda-Bank Baden-Württemberg finanziert die Wiederaufforstung eines vom Borkenkäfer geschädigten Areals bei Sersheim

Von Michael Banholzer Erstellt: 24. Mai 2019
Baumspende schließt die Wunde im Wald Mit der Spende der Sparda-Bank, vertreten durch den Ludwigsburger Filialleiter Michael Bley (von links), konnten auf der ehemals vom Borkenkäfer befallenen Fläche im Sersheimer Wald die 3500 jungen Bäume gepflanzt werden. Sehr zur Freude von Bürgermeister Jürgen Scholz, Forstamtsleiterin Gundula Gmelin, Revierförster Hartmut Flunkert, dem stellvertretenden Forstamtsleiter Dr. Michael Nill und dem SDW-Kreisvorsitzenden Peter Schäfer. Foto: Banholzer

Die Empörung war im vergangenen Winter bei manchen Spaziergängern groß. Wurde doch im Sersheimer Wald ein guter Hektar Wald abgeholzt. Die Fichten waren allerdings vom Borkenkäfer befallen. Und jetzt wurde die Fläche mit Hilfe einer Spende der Sparda-Bank Baden-Württemberg mit

Weiterlesen
Lyoner mit angenehmem Mundgefühl

Lyoner mit angenehmem Mundgefühl

Drucken Sommeliers gibt es längst nicht nur für Wein. Recht neu ist die Weiterbildung zum Wurst- und Schinkensommelier, mit der Fachkräfte zu Botschaftern in Sachen Qualität und Genuss gemacht werden sollen. Metzgermeister Matthias Velte aus Sersheim ist nun... »