Baumspende schließt die Wunde im Wald

Sparda-Bank Baden-Württemberg finanziert die Wiederaufforstung eines vom Borkenkäfer geschädigten Areals bei Sersheim

Von Michael Banholzer Erstellt: 24. Mai 2019
Baumspende schließt die Wunde im Wald Mit der Spende der Sparda-Bank, vertreten durch den Ludwigsburger Filialleiter Michael Bley (von links), konnten auf der ehemals vom Borkenkäfer befallenen Fläche im Sersheimer Wald die 3500 jungen Bäume gepflanzt werden. Sehr zur Freude von Bürgermeister Jürgen Scholz, Forstamtsleiterin Gundula Gmelin, Revierförster Hartmut Flunkert, dem stellvertretenden Forstamtsleiter Dr. Michael Nill und dem SDW-Kreisvorsitzenden Peter Schäfer. Foto: Banholzer

Die Empörung war im vergangenen Winter bei manchen Spaziergängern groß. Wurde doch im Sersheimer Wald ein guter Hektar Wald abgeholzt. Die Fichten waren allerdings vom Borkenkäfer befallen. Und jetzt wurde die Fläche mit Hilfe einer Spende der Sparda-Bank Baden-Württemberg mit

Weiterlesen

Gemeinde Sersheim will 50 Ar Ackerland in Wald umwandeln

Drucken Nach drei Jahren mit überplanmäßigen Einschlägen soll dem Sersheimer Wald im nächsten Jahr weniger Holz entnommen werden. Das berichtete Förster Hartmut Flunkert den Mitgliedern des Gemeinderates – und stellte ihnen bei dieser Gelegenheit gleich seinen Nachfolger im... »