Suche nach Bomben und Munition

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sucht auf dem Eichwaldgelände immer wieder nach gefährlichen Relikten aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit Eisendetektor unterwegs.

Erstellt: 21. Juli 2020
Suche nach Bomben und Munition Feuerwerker Sven Rasehorn vom Kampfmittelbeseitigungsdienst zeigt eine Zwei-Zentimeter-Granate (links) und einen Bombensplitter, die auf dem Eichwald gefunden wurden. Fotos: Kalb

Sachsenheim (mh). Die militärische Vergangenheit lässt das Eichwald-Gelände einfach nicht los. Bekanntlich war im Zweiten Weltkrieg dort ein Flugplatz der deutschen Luftwaffe. Hauptsächlich gegen Kriegsende war der Großsachsenheimer Flugplatz wiederholt das Ziel von amerikanischen Tieffliegern, die die deutsche Militäreinrichtung mit

Weiterlesen
„Ich möchte die Stadt so grün wie möglich machen“

„Ich möchte die Stadt so grün wie möglich machen“

Drucken „Zuverlässig, professionell und immer auf den Punkt“ – für seine Mitarbeiter hat Sachsenheims neuer Bürgermeister Holger Albrich nach den ersten Monaten im Amt viel Lob übrig. Inhaltlich musste sich der Schultes schnell in sein neues Aufgabenfeld einarbeiten,... »