Virtuelles Treffen mit positiver Bilanz

Die Mitgliederversammlung des Gesangvereins Vulkania fand zum ersten Mal online statt. Das Jahr 2020 war voller Herausforderungen, dennoch schaffte es der Oberriexinger Verein, die Hürden zu überwinden. Fixkosten und Dirigentenhonorare wurden trotz Corona-Krise gestemmt.

Von Vera Gergen Erstellt: 16. März 2021
Virtuelles Treffen mit positiver Bilanz Der erste und die beiden zweiten Vorsitzenden der Vulkania, Axel Hohn (Mitte) sowie Nadja Merkle (oben Mitte) und Tina Gruschwitz (rechts) ehrten die langjährigen Mitglieder. Foto: Gergen

Oberriexingen. Am vergangenen Samstag bestritt der Gesangverein Vulkania Oberriexingen unter dem Vorsitz von Axel Hohn mit seiner ersten virtuellen Mitgliederversammlung in 145 Jahren Vereinsgeschichte neue Wege. Als einer von 62 Gesangvereinen im Chorverband Enz war die Vulkania wie viele andere

Weiterlesen

Eigener Minibagger für den Bauhof

Drucken OBERRIEXINGEN (mig). Der Bedarf an Arbeiten, die mit einem Minibagger durchgeführt werden müssen, hat sich in den vergangenen Jahren in Oberriexingen stetig erhöht. Am Funpark, auf den örtlichen Spielplätzen oder bei der Graben- und Feldwegepflege kamen bisher... »