Martinsspiel mit Licht und Hoffnung

Oberriexinger Martinsspiel zieht viele Zuschauer in den Bann. Pfarrer Thorsten Kisser: „Martin hat damals einfach geschaut und gemacht, was möglich war.“ Geschichte als Mit-Mach-Theater auf dem Sportplatz zum Leben erweckt.

Von Vera Gergen Erstellt: 15. November 2021
Martinsspiel mit Licht und Hoffnung Das selbstlose Handeln des Heiligen – hier das Teilen des Mantels – stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Fotos: Gergen

Oberriexingen. Nachdem das Martinsspiel 2020 der Pandemie zum Opfer fiel, hat sich der ökumenische Arbeitskreis in Oberriexingen für dieses Jahr ein neues Konzept ausgedacht. Diesmal wurde die Geschichte vom Heiligen Martinus, der seinen Mantel einst selbstlos mit einem Armen teilte

Weiterlesen

25 000 Euro für den Römerkeller

Drucken Oberriexingen (p). Kultur vor Ort wird weiter gestärkt: Das Museum Römerkeller in Oberriexingen erhält Bundesfördermittel in Höhe von 25 000 Euro. Darüber informiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger: „Ich möchte dem Museum Römerkeller Oberriexingen, seinen Mitarbeitern und den Ehrenamtlichen... »