Ein antiker Honigwein für Oberriexingen

Winzer Tobias Stärk stellt für die Enzstadt ein Getränk aus Rebensaft, Honig und Baumharz her – Der „Mulsum Riexingense“ soll zu einem langen Leben verhelfen

Von Vera Gergen Erstellt: 30. März 2015
Ein antiker Honigwein für Oberriexingen Winzer Tobias Stärk (rechts) setzt den antiken Würzwein mit Honig und Gewürzen an. Fotos: Gergen

Im Oberriexinger Römerkeller wurde ein antiker Würzwein aus der Römerzeit angesetzt und verkostet. Der „Mulsum Riexingense“ ist ab Mai im Rathaus der Stadt erhältlich. Er soll nicht nur köstlich schmecken, sondern auch die Gesundheit fördern.

Oberriexingen. „Innen mit Mulsum

Weiterlesen
Zum Homeoffice an die Adriaküste

Zum Homeoffice an die Adriaküste

Drucken Oberriexingen/München/Pula. Jeden Tag von 9 bis 17 Uhr im Büro zu sitzen, ist für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr so selbstverständlich wie früher. Stattdessen verdienen sich immer mehr Menschen ihre Brötchen im... »