Das Bild soll einen Ehrenplatz im Rathaus erhalten

Der Oberriexinger Reinhard Hintz schenkt der Stadt Wertheim eine Ortsansicht, die einst sein Großvater Friedrich Bächle gemalt hat

Von Bernhard Romanowski Erstellt: 7. Mai 2019
Das Bild soll einen Ehrenplatz im Rathaus erhalten Reinhard Hintz (links) bei der Bildübergabe mit OB Markus Herrera Torrez. Foto: p

Oberriexingen/Wertheim. Rund 130 Kilometer sind es von Oberriexingen bis Wertheim, und bis auf die Tatsache, dass beide Orte im selben Bundesland liegen, besteht erstmal keine besondere Beziehung zwischen der kleinen Stadt an der Enz und der nördlichsten Stadt Baden-Württembergs. Doch

Weiterlesen
Den Menschen helfen

Den Menschen helfen

Drucken Stuttgart/Oberriexingen (eva). Prof. Dr. Annette Noller aus Oberriexingen ist zur Vorstandsvorsitzenden des Diakonischen Werks Württemberg gewählt worden. Die 58-jährige Pfarrerin der württembergischen Landeskirche ist seit 2002 Professorin für „Theologie und Ethik in sozialen Handlungsfeldern/Diakoniewissenschaft“ an der Evangelischen... »