Stabwechsel im Polizeipräsidium

Frank Rebholz geht in den Ruhestand und gibt den Führungsposten in Ludwigsburg an Burkhard Metzger ab

Erstellt: 17. Mai 2019
Stabwechsel im Polizeipräsidium Xenia und Frank Rebholz (von links) zusammen mit Burkhard Metzger nebst Gattin Isolde Häußermann. Foto: Kuhnle

1977 war Frank Rebholz mit 21 Jahren in den Dienst der Polizei getreten. Seine Laufbahn krönte er 2014, als er zum Leiter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg berufen wurde. Nun ist Frank Rebholz in den Ruhestand verabschiedet worden. Sein Nachfolger Burkhard Metzger tritt das Amt am 1. Juni an.

Ludwigsburg (p). „Frank Rebholz steht für die erfolgreiche Polizeiarbeit des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Er ist eine bedeutende Führungspersönlichkeit der Polizei Baden-Württemberg und hat in seiner mehr als 42-jährigen Dienstzeit in jeder Funktion sowohl mit fachlicher als auch mit sozialer Kompetenz überzeugt.“ Mit diesen Worten würdigt der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, den scheidenden Polizeipräsidenten. Gerade in der Region habe Rebholz seit 2006 – zuerst als Leiter der damaligen Polizeidirektion Ludwigsburg und nach der Polizeireform ab 2014 als Leiter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg – in verantwortlicher Position dafür gesorgt, dass die Bürger sicher leben können. Mit Burkhard Metzger habe man einen erfahrenen und bestens geeigneten Nachfolger im Amt des Polizeipräsidenten, der die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers nahtlos weiterführen werde, sagte Strobl in Stuttgart zum Wechsel an der Spitze des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.

Frank Rebholz durchlief in seiner Karriere verschiedene Spitzenämter bei der Landespolizei Baden-Württemberg, unter anderem im Landespolizeipräsidium, beim Landeskriminalamt und beim Polizeipräsidium Ludwigsburg. Unter seiner Leitung wurde im Polizeipräsidium Ludwigsburg die polizeiliche Präventionsarbeit, als eine der tragenden Säulen erfolgreicher polizeilicher Arbeit, als gesamtgesellschaftliche Aufgabe ausgebaut. „In enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Behörden, Städten, Kommunen und vor allem der Bevölkerung gelang es unter anderem im Zusammenspiel von präventiven mit repressiven Maßnahmen, 2018 die Anzahl der Diebstahlsdelikte auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren zu senken“, heißt es in einer Pressemitteilung des Innenministeriums. Gleichzeitig sei die Aufklärungsquote im sechsten Jahr in Folge auf landesweit überdurchschnittliche 66,4 Prozent gestiegen. „Die Ära Rebholz wird immer positiv in Erinnerung bleiben. Sie wurde geprägt von einem klugen und charismatischen Menschen, der mit Erfolgen in der Polizeiarbeit, aber vor allem auch aufgrund seiner offenen und ehrlichen Art im Umgang mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, immer positiv in Erinnerung bleiben wird“, sagte Staatssekretär Julian Würtenberger in seiner Ansprache im Festsaal des Ludwigsburger Schlosses anlässlich des Festaktes zum Amtswechsel.

Neuer Leiter der Dienststelle wird der bisherige Vizepräsident des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Burkhard Metzger. Der 58-Jährige wird sein Amt Anfang nächsten Monats antreten.

Weiterlesen

Infos für internationale Fachkräfte und Firmen

Drucken LUDWIGSBURG. Eine regelmäßige Sprechstunde für ausländische Fachkräfte, Studierende und Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg bietet der Welcome Service Region Stuttgart (WSRS) der Regionalen Wirtschaftsförderung. Der nächste Termin ist am Mittwoch (26. Juni) von 9 bis 13 Uhr im... »