Bei der VR-Bank Neckar-Enz ist man „rundum z’frieda“

Geldinstitut legt bei der Jahrespressekonferenz Erfolgszahlen vor – Zum ersten Mal ins Bauträgergeschäft eingestiegen – Sisy hat sich bewährt und bekommt Schwestern

Von Norbert Kollros Erstellt: 12. Januar 2019
Bei der VR-Bank Neckar-Enz ist man „rundum z’frieda“ Zwischen verschneiten Bäumen – ihre Gemeinschaft soll die der 40 000 Bank-Mitglieder symbolisieren – präsentieren die Bankvorstände Heiko Herbst und Timm Häberle sowie Generalbevollmächtigter Armin Fuchs (von rechts) die 2018er-Zahlen der VR-Bank Neckar-Enz. Foto: Kollros

Mühlacker/Vaihingen. Zehn Tage nach dem Jahresultimo hat die VR-Bank Neckar-Enz ihre Erfolgszahlen des zurückliegenden Geschäftsjahres vorgelegt: Der Wachstumskurs der vergangenen Jahre setzte sich mit neuen Rekordmarken sowohl im Aktiv- wie auch Passivgeschäft fort. „Wir können, schwäbisch ausgedrückt, ‚rundum z’friede sei’“

Weiterlesen

Frauenfrühstück

Drucken Frauenfrühstück Kleinglattbach (p). Die evangelische Kirchengemeinde und die Apis laden für Mittwoch (20. März), 9 bis 11 Uhr, zum Frauenfrühstück in das Gemeindehaus in Kleinglattbach (Kirchstraße 15) ein. Nach dem Frühstück spricht Regine Murdoch-Nonnenmacher über „Das Leben... »