Bei der VR-Bank Neckar-Enz ist man „rundum z’frieda“

Geldinstitut legt bei der Jahrespressekonferenz Erfolgszahlen vor – Zum ersten Mal ins Bauträgergeschäft eingestiegen – Sisy hat sich bewährt und bekommt Schwestern

Von Norbert Kollros Erstellt: 12. Januar 2019
Bei der VR-Bank Neckar-Enz ist man „rundum z’frieda“ Zwischen verschneiten Bäumen – ihre Gemeinschaft soll die der 40 000 Bank-Mitglieder symbolisieren – präsentieren die Bankvorstände Heiko Herbst und Timm Häberle sowie Generalbevollmächtigter Armin Fuchs (von rechts) die 2018er-Zahlen der VR-Bank Neckar-Enz. Foto: Kollros

Mühlacker/Vaihingen. Zehn Tage nach dem Jahresultimo hat die VR-Bank Neckar-Enz ihre Erfolgszahlen des zurückliegenden Geschäftsjahres vorgelegt: Der Wachstumskurs der vergangenen Jahre setzte sich mit neuen Rekordmarken sowohl im Aktiv- wie auch Passivgeschäft fort. „Wir können, schwäbisch ausgedrückt, ‚rundum z’friede sei’“

Weiterlesen

Porsche beschädigt

Drucken Porsche beschädigt Tamm (p). Am Dienstag hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Porsche beschädigt, der zwischen 14.45 und 15.30 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Bissinger Straße in Tamm abgestellt war. Der Unbekannte streifte das geparkte Fahrzeug... »