Vom Schreibtisch bei Bosch in den afrikanischen Busch

Marie Schmidt aus Illingen hat es schon nach dem Abi weit in den Süden gezogen. Afrika fasziniert sie. So sehr, dass sie dort jetzt eine Ausbildung zur Naturführerin macht; Elefanten beobachten inklusive. Doch bis sie mit Touristen auf Safari gehen kann, sind noch einige Hürden zu nehmen.

Von Claudia Rieger Erstellt: 12. Januar 2021
Vom Schreibtisch bei Bosch in den afrikanischen Busch Marie Schmidt auf dem Safarijeep während ihrer Ausbildung zur Naturführerin in Südafrika. Fotos: p

Illingen/East London. Während in Deutschland der Winter ernst macht, sind in Südafrika gerade Sommerferien. Beim Videotelefonat mit der VKZ sitzt Marie Schmidt im ärmellosen Oberteil vor der Kamera. In ihrem Wohnort East London an der südafrikanischen Ostküste ist es 30 Grad

Weiterlesen
Mit einem Seitenscheitel  die Haarpracht bändigen

Mit einem Seitenscheitel die Haarpracht bändigen

Drucken Illingen. Die jetzt beschlossene Verschärfung und Verlängerung der Corona-Auflagen bis zum 14. Februar trifft auch die Friseure massiv. Seit Dezember sind ihre Geschäfte geschlossen. Dennoch treffe man auf Menschen mit illegalen Haarschnitten, wie Marita Ihle vom gleichnamigen... »