Masken für die Illinger Feuerwehr

Nähaktion von zwei Frauen

Erstellt: 29. April 2020
Masken für die  Illinger Feuerwehr Masken für die Feuerwehrleute in Illingen und Schützingen. Fotos: p

Illingen (p). Es ist kritisch, wenn sich Feuerwehrleute mit dem Coronavirus infizieren und für den Feuerwehrdienst ausfallen würden. So hat die Leitung der Feuerwehr von Schützingen und Illingen entschieden, die Einsatzmannschaft mit Mundschutz auszustatten. Jeder Feuerwehrangehörige erhält für den Einsatzfall die eigene Nase-Mund-Maske. Dies gibt den Feuerwehrmännern und Frauen ein Stück zusätzliche Sicherheit bei den Einsätzen.

„Nicht nur Jacke, Stiefel, Helm und Hose gehören zur persönlichen Schutzausrüstung der Einsatzkräfte, sondern in dieser Zeit auch die Nase-Mund-Maske. Im Einsatzfall müssen die Feuerwehrmänner- oder -frauen vor dem Einsteigen in das Feuerwehrauto die Masken aufsetzen. So wird dann zur Einsatzstelle gefahren, erst nach dem Einsatz wird die Maske wieder abgesetzt“, so Mareike Schmidt, Abteilungskommandantin Schützingen.

Nadja Gräther, Inhaberin vom „Handgemacht im Mauganeschtle“ und Frau eines Feuerwehrmannes, und Anja Tuschel, Änderungsschneiderin aus Illingen, haben sich die Mühe gemacht, für die Feuerwehr Illingen diese Nasen-Mund-Masken zu nähen. Die beiden Frauen haben bereits mehr als 100 Masken für die Feuerwehr Illingen genäht.

Weiterlesen
Für längere Kernzeitbetreuung fehlt das Personal

Für längere Kernzeitbetreuung fehlt das Personal

Drucken Illingen. Für rund 50 000 Euro hat die Gemeinde Illingen Wege auf dem Waldfriedhof und den Feldweg in Richtung Klosterseen saniert. Matthias Meinhardt erläuterte den Gemeinderäten bei einer Besichtigung am Dienstag die einzelnen Arbeitsschritte, in deren Verlauf zwei... »