„Ich würde es sofort nochmal machen“

Vor zehn Jahren hatte Karin Eckstein eine Idee, die viele für nicht umsetzbar hielten. Sie schon. Inzwischen gibt es sie seit drei Jahren, die Schützinger Herberge Lebensweg. Familien mit schwerkranken Kindern können hier eine Auszeit nehmen, selbst in der Pandemie.

Von Claudia Rieger Erstellt: 5. Mai 2021
„Ich würde es sofort nochmal machen“ Heute vor drei Jahren eröffnete die besondere Familienherberge Lebensweg. Viel ist erreicht, viel noch zu tun, berichten Initiatorin Karin Eckstein (l.) und Mitarbeiterin Andrea Kienzle.     Foto: Rieger

Schützingen. „Ich bin nicht so der Typ, der den ganzen Berg vor sich sieht“, sagt Karin Eckstein beim Blick auf den Anfang ihres Projekts. Sie habe eher dessen Notwendigkeit gesehen, „die Vision“. Ein Jahrzehnt ist es her, dass die gelernte

Weiterlesen
Alle Bewerber in Illingen sind zugelassen

Alle Bewerber in Illingen sind zugelassen

Drucken Illingen. Nachdem die amtlichen Wahlunterlagen bereits an die Illinger und Schützinger verschickt wurden, können jetzt auch die Wahlzettel für die Bürgermeisterwahl am 4. Juli gedruckt werden. Die Mitglieder vom Gemeindewahlausschuss legten in ihrer Sitzung am Mittwoch die... »