Herzogliche Truppen gegen die rebellischen Nussdorfer

Die Bürgerschaft sitzt im Rathaus so lange in Arrest, bis sie die Jagdfronen anerkennt. Im Heimatbuch „Nussdorf – Ein Ort mit weitem Blick“ beleuchtet Ernst Kranich neun Jahrhunderte Ortsgeschichte und lässt damit den Chroniken von Eberdingen und Hochdorf sein drittes Werk folgen, das in der nächsten Woche ausgeliefert wird.

Von Ralph Küppers Erstellt: 25. März 2021
Herzogliche Truppen gegen die rebellischen Nussdorfer Ernst Kranich (vorne) präsentiert gemeinsam mit Bürgermeister Peter Schäfer das Nussdorfer Heimatbuch. Foto: Küppers

Nussdorf. „Am 14. Januar 1735 rückte Forstmeister von Gaisberg mit einer 18-köpfigen Truppe in Nussdorf ein. Die gesamte Bürgerschaft – volljährige, in Nussdorf geborene Männer – wurde aufs Rathaus gerufen und aufgefordert, ihre Bereitschaft zur künftigen Erbringung der Jagdfronen verbindlich

Weiterlesen
Bilgers Terminkalender ist entscheidend

Bilgers Terminkalender ist entscheidend

Drucken Nussdorf. Normalerweise wird am 25. April, dem offiziellen „Tag des Baums“, deutschlandweit zum Spaten gegriffen und ein Baum gepflanzt. Weil aber dies die Terminplanung von Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, nicht... »