Handwerkskunst macht die Geschichte lebendig

Beim keltischen Sonntag zeigen gestern in Hochdorf zahlreiche Fachleute den Museumsbesuchern, wie in früheren Jahrhunderten gearbeitet wurde

Von Michael Banholzer Erstellt: 3. Juni 2019
Handwerkskunst macht die Geschichte lebendig Zimmermeister Michael Truckses und Sohn Friedrich demonstrieren die Arbeit mit einer Zugsäge. Fotos: Banholzer

Das Außengelände des Hochdorfer Keltenmuseums verwandelte sich gestern in ein richtiges kleines Handwerkslager. Die Experten demonstrierten den Besuchern, wie mühsam früher gearbeitet werden musste.

Hochdorf. Mit zwei großen Blasebälgen aus Schweinsleder facht Andreas Schweikert das Feuer in seiner mobilen

Weiterlesen
Wer zieht den längsten Stuckstab der Welt?

Wer zieht den längsten Stuckstab der Welt?

Drucken Nachwuchsstuckateur Julian Pinkau aus Eberdingen will ins Buch Rekorde. Zusammen mit seinen Kollegen aus dem deutschen Nationalteam der Stuckateure möchte der 20-Jährige einen neuen Weltrekord aufstellen: Am Freitag (13. September) wollen die Nachwuchstalente zusammen mit Auszubildenden des... »