Aufwertung für Hochdorf als Keltendorf

Standort von Museum und Grabhügel soll vom Land gefördert werden – Konzeption gemeinsam mit Heuneburg und Heidengraben

Von Ralph Küppers Erstellt: 8. Juni 2019
Aufwertung für Hochdorf als Keltendorf Wo sind die erhofften Fördermittel? Im nachgebauten Keltenhaus in Hochdorf versuchen sich (von links) Staatssekretärin Petra Olschowski, Landtagsabgeordneter Dr. Markus Rösler, Museumsleiterin Dr. Simone Stork und Eberdingens Bürgermeister Peter Schäfer in der Rolle von Druiden. Bis zum Jahresende müssen sie sich aber wohl noch gedulden. Fotos: Küppers

Mehrere Keltenstätten in Baden-Württemberg sollen mit Landesmitteln gefördert werden. Dazu gehört auch das Museum in Hochdorf, das auf seine Weise einzigartig ist. Bei ihrem gestrigen Besuch bittet Kultur-Staatssekretärin Petra Olschowski aber auch um ein paar Monate Geduld, was konkrete Förderzusagen

Weiterlesen
Wer zieht den längsten Stuckstab der Welt?

Wer zieht den längsten Stuckstab der Welt?

Drucken Nachwuchsstuckateur Julian Pinkau aus Eberdingen will ins Buch Rekorde. Zusammen mit seinen Kollegen aus dem deutschen Nationalteam der Stuckateure möchte der 20-Jährige einen neuen Weltrekord aufstellen: Am Freitag (13. September) wollen die Nachwuchstalente zusammen mit Auszubildenden des... »