Baden-Württemberg

Grüne erhalten in Heidelberg die meisten Stimmen

Die Grünen holten 2019 noch fast ein Drittel der Wählerstimmen. CDU und SPD folgten mit deutlichem Abstand. Bei einigem Abstand ist es geblieben, aber die Öko-Partei verzeichnet Einbrüche.

  • Am Sonntag fanden Kommunalwahlen statt. Die Stimmen werden derzeit mancherorts noch ausgezählt.Foto: dpa/Marijan Murat

    Am Sonntag fanden Kommunalwahlen statt. Die Stimmen werden derzeit mancherorts noch ausgezählt.Foto: dpa/Marijan Murat

Trotz Verlusten von fast 5,5 Prozentpunkten sind die Grünen weiter mit Abstand die stärkste Kraft im Heidelberger Gemeinderat. Bei der Kommunalwahl entfielen rund 26,4 Prozent der Stimmen auf die Partei, wie aus dem am Dienstag im Internet veröffentlichten vorläufigen Ergebnis hervorging. Es folgen die CDU (14,6 Prozent) und die SPD (12,4 Prozent). Die AfD erhielt den Angaben nach rund 5,6 Prozent der Stimmen und konnte das Ergebnis von 2019 somit nur leicht verbessern. Die Partei landete damit noch hinter der Gruppe „Die Heidelberger“ (10,7 Prozent) und Volt (5,8 Prozent).

Rund 108.000 wahlberechtigte Heidelbergerinnen und Heidelberger waren laut Stadtverwaltung zur Wahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 66 Prozent.

Die Stadt hat 48 Sitze im Gemeinderat

680 Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich um die 48 Gemeinderatssitze beworben. Unter den Wahlberechtigten waren demnach in diesem Jahr rund 10.000 ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger aus den EU-Staaten, 13 davon kandidierten für den Gemeinderat. Heidelberg hat laut Statistischem Landesamt rund 160.000 Einwohner. 

Bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren hatten die Grünen noch 31,9 Prozent der Stimmen geholt. Die CDU erhielt damals 15,0 Prozent, die SPD 13,9 Prozent, „Die Heidelberger“ kamen auf 7,0 Prozent, die FDP erreichte 5,7 Prozent und die AfD 5,0 Prozent. 

Datenschutz-Einstellungen