Keramik im Schloss

Erstellt: 24. Mai 2019
Keramik im Schloss Keramik im Schloss

Zeitgenössische Keramik im Residenzschloss: Längst ist Schloss Ludwigsburg eine feste Adresse auf der internationalen Landkarte des hochkarätigen Kunsthandwerks. Jetzt zeigt wieder der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg Spitzenwerke der Gattung. Vom 24. Mai bis 10. Juni stehen die aktuellen Arbeiten von acht Keramikern aus Baden-Württemberg und ebenso vielen Gästen aus der Schweiz in einem spannenden Dialog mit den barocken Sandsteinriesen im Lapidarium. Am Donnerstagabend um 19 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Die Bandbreite ist groß: So präsentiert etwa Caroline Andrin Skulpturen aus ihrer Serie „Skin Game“. Sie verwendet Lederhandschuhe, die sie zerschneidet und neu zusammensetzt, als Form für den Ton. Jacques Kaufmann zeigt Skulpturen, die an Landschaften oder Steinformationen erinnern. Laurin Schaub ist mit Arbeiten der Serie „Fiji“ vertreten, Tafelobjekte aus Porzellan, die Inseln gleichen. In Plastiken von Nathalie Schnider-Lang zeigt sich Lebendiges, Persönliches. Jede Figur hat einen anderen Ausdruck, ein anderes Körpergefühl. Der Bildhauer Christof Söller beschäftigt sich mit dem Wechselspiel einer körperlichen, natürlichen Formensprache, die aus seiner Sicht auch eine brutale Wirklichkeit offenbaren kann. p

Weiterlesen

Von Debussy über Franck zu Pärt

Drucken Am Pfingstmontag begann der diesjährige Musikalische Sommer mit einer Matinee in der Frauenkirche Lienzingen. Zum Vortrag gebracht wurden Kompositionen von Claude Debussy, César Franck und Arvo Pärt, nicht aber wie ursprünglich vorgesehen, neben dem „Mozart-Adagio“ von Arvo... »