Wissen

Wie gesund ist pflanzliche Ernährung?

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, kein Fleisch mehr zu essen. Auch vegane Ernährung liegt im Trend. Was das für die Gesundheit bedeutet, untersucht nun eine große Studie.

  • Allesesser oder Vegetarier? Das war einmal. Die Essgewohnheiten von heute sind sehr viel komplexer.Foto: dpa/Fabian Sommer

    Allesesser oder Vegetarier? Das war einmal. Die Essgewohnheiten von heute sind sehr viel komplexer.Foto: dpa/Fabian Sommer

Wie wirken sich vegetarische und vegane Ernährung auf unsere Gesundheit aus, und welche Vor- und Nachteile haben sie? Das will die groß angelegte Studie „Coplant“ untersuchen, die am Dienstag (9. April) in Berlin mit der Untersuchung des ersten von insgesamt 6000 Probanden gestartet ist.

„Coplant“ steht für „Cohort on plant-based diets“ („Kohorten-Studie zu pflanzenbasierten Ernährungsweisen“). Zur Info: In einer Kohorten-Studie werden 2 oder mehr Gruppen von Personen (sogenannte Kohorten) über eine bestimmte, zuvor festgelegte Zeitspanne beobachtet, um zum Beispiel das Auftreten einer bestimmten Erkrankung oder Verhaltensweise innerhalb jeder Gruppe festzustellen.

Datenlücke zu veganer und vegetarischer Ernährung

Das Interesse an veganer und vegetarischer Ernährung wachse, insbesondere bei jüngeren Menschen, heißt es auf der Studien-Webseite. „Es gibt jedoch bislang kaum wissenschaftlich belastbare Daten zu den Auswirkungen heutiger pflanzenbasierter Ernährungsweisen auf den Körper.“ Diese Datenlücke soll die Untersuchung schließen und Empfehlungen für eine gesunde und nachhaltige Lebensweise entwickeln.

Die Studie ist ein Kooperationsprojekt des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), des Max Rubner-Instituts, des Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) und der Universitäten Jena, Bonn, Heidelberg, Regensburg und Wien.

Wie sehen heutige Ernährungsformen aus?

Dem BfR zufolge gab es zwar in der Vergangenheit bereits Studien zu dem Thema, allerdings seien diese nicht unbedingt auf heutige Ernährungsformen übertragbar. „Beispielsweise stieg das Angebot von veganen Lebensmitteln und Fleischersatzprodukten, die teilweise hochverarbeitet, zucker-, fett- und salzreich sind, in den letzten Jahren deutlich an“, schreibt das Institut.

Methodik der Studie

Welche Ernährungstypen gibt es?

Allesesser oder Vegetarier? Das war einmal. Die Essgewohnheiten von heute sind sehr viel komplexer. Welche Ernährungstypen gibt es? Wer isst eigentlich was? Ein Überblick:

Vegetarier

Vegetarier verspeisen nur was von lebenden Tieren stammt - wie zum Beispiel Milchprodukte, Eier und Honig. Jedoch gibt es sehr verschiedene Arten des Vegetarismus. Hierzu gehören Ovo-Vegetarier, Lacto-Vegetarier, Ovo-Lacto-Vegetarier, Ovo-Lacto-Pisce-Vegetarier und Veganer.

Ovo-Vegetarier

Lacto-Vegetarier

Ovo-Lacto-Vegetarier

Ovo-Lacto-Pisce-Vegetarier

Veganer

Frutarier

Pescetarier

Pudding-Vegetarier

Flexitarier

Freeganer

Rohköstler

Urköstler

Makrobiotiker

Datenschutz-Einstellungen