Wissen

Wann war die letzte totale Sonnenfinsternis in Deutschland?

In Mexiko, den USA und Kanada gibt es am Montag eine totale Sonnenfinsternis. Wann war das letzte Mal in Deutschland der Fall? Und wann ist die nächste angekündigt?

  • Eine Sonnenfinsternis sollte man nur mit spezieller Brille beobachten.Foto: dpa/Visar Kryeziu

    Eine Sonnenfinsternis sollte man nur mit spezieller Brille beobachten.Foto: dpa/Visar Kryeziu

Wenn sich Mitten am Tag der Himmel verdunkelt, dann ist das ein besonderes Ereignis. Millionen Menschen in Mexiko, den USA und Kanada können an diesem Montag das Spektakel einer totalen Sonnenfinsternis erleben.

Das Gebiet, von dem aus die vollständige Verdunkelung der Sonne zu sehen ist, ist rund 185 Kilometer breit, in ihm befinden sich unter anderem die US-Großstädte Dallas, Indianapolis und Buffalo.

Wann findet die Sonnenfinsternis statt?

Berechnet wurde der Beginn des Phänomens für den Nachmittag gegen 15.30 Uhr US-Ostküstenzeit. In Deutschland ist es dann 21.30 Uhr.

Zuletzt hatten die Menschen in den USA im Jahr 2017 die Möglichkeit, eine Sonnenfinsternis zu beobachten - allerdings von einem kleineren Gebiet aus als diesmal. Rund 32 Millionen Menschen leben an Orten, von denen aus die Verdunkelung am Montag zu sehen ist, weitere 150 Millionen in einem Umkreis von 320 Kilometern. Im betroffenen Gebiet sind Hotelzimmer größtenteils seit Monaten ausgebucht, die US-Fluggesellschaft Delta bietet zudem Sonderflüge an, von denen aus die Passagiere einen exklusiven Blick auf die schwarz bedeckte Sonne erhalten.

Hier können Sie die Sonnenfinsternis im Livestream sehen:

Von Europa aus kann das astronomische Spektakel nicht beobachtet werden. Lediglich am westlichen Rand des Kontinents – etwa in Teilen Portugals, Spaniens, Irlands und Großbritanniens sowie in Island – ist eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen. In Deutschland war zuletzt im August 1999 eine totale Sonnenfinsternis beobachtbar, die nächste findet im September 2081 statt.

Was passiert bei einer Sonnenfinsternis?

Ein solches Himmelsspektakel kommt vor, wenn der Mond zwischen der Sonne und der Erde durchzieht und dabei die Sonne komplett verdeckt. Die Nasa nennt es auch ein „kosmisches Meisterwerk“. „Sonnenfinsternisse haben eine ganz besondere Kraft“, sagte Nasa-Chef Bill Nelson bei einer Pressekonferenz. „Sie bewegen die Menschen und lassen sie einen tiefen Respekt für das Universum erfahren.“

Vielerorts in den USA sind die Wetteraussichten schlecht

Die Wetteraussichten sind nicht jedoch besonders gut. Für die USA sagte der Weather Channel für viele Regionen Wolken, teils sogar Regen und Stürme voraus. In einer kleineren Region im Nordosten gebe es bessere Chancen, das Spektakel zu beobachten, berichtete der Wettersender. Um die totale Sonnenfinsternis in vollem Umfang erleben zu können, sei ein klarer Himmel mit Blick auf Mond und Sonne nötig, schreibt die Nasa. Die unheimliche Dunkelheit während des Tages, die mit ihr einhergehe, sei jedoch auch bei bewölktem Himmel wahrnehmbar.

Auch viele Wissenschaftler sind vorbereitet. Die Nasa beobachtet, nimmt auf und misst die Sonnenfinsternis unter anderem mit Flugzeugen und Ballons.

Datenschutz-Einstellungen