Panorama

Waffe bei Aufprall ausgelöst - zwei Frauen in London verletzt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

  • Beim Aufprall einer Schusswaffe bei einer Verfolgungsjagd in London haben sich Schüsse gelöst und zwei unbeteiligte Frauen leicht verletzt.Foto: Jake Warren/X(Twitter)/PA Media/dpa

    Beim Aufprall einer Schusswaffe bei einer Verfolgungsjagd in London haben sich Schüsse gelöst und zwei unbeteiligte Frauen leicht verletzt.Foto: Jake Warren/X(Twitter)/PA Media/dpa

London - Beim Aufprall einer Schusswaffe während einer Verfolgungsjagd in London haben sich Schüsse gelöst und zwei unbeteiligte Frauen leicht verletzt. Die Opfer im Alter von 27 und 36 Jahren seien mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden, teilte die Polizei am Samstag in der britischen Hauptstadt mit. Auch ein 27 Jahre alter Fußgänger, der von den Flüchtigen mit einem Moped angefahren worden war, habe die Klinik wieder verlassen.

Polizisten hatten am Freitagnachmittag im Bezirk Clapham zwei Leute auf einem Moped verfolgt, die nicht auf Aufforderungen zum Anhalten reagiert hätten. Bei der Verfolgung prallte das Fahrzeug gegen einen Passanten und stürzte bald danach zu Boden, wie die Polizei weiter mitteilte. "Die Beamten haben ermittelt, dass einer der Verdächtigen im Besitz einer Schrotflinte war, die ausgelöst wurde, als sie zu Boden fiel, während die Verdächtigen zu Fuß flüchteten." Bisher gebe es keine Festnahmen, hieß es am Samstagnachmittag.

Datenschutz-Einstellungen