Panorama

„Verdächtige Person“ in Krankenhaus

In einem Aachener Krankenhaus gibt es einen größeren Polizeieinsatz. Demnach hält sich dort eine „verdächtige Person“ auf.

  • Die Polizei äußert sich zur Situation in Aachen (Symbolbild).Foto: dpa/Marcus Brandt

    Die Polizei äußert sich zur Situation in Aachen (Symbolbild).Foto: dpa/Marcus Brandt

Wegen eines größeren Polizei-Einsatzes in einem Aachener Krankenhaus ist am Montagabend ein Streckenabschnitt der Bahn im Westen der Stadt gesperrt worden. „Züge warten an geeigneten Bahnhöfen“, teilte die DB Regio auf der Plattform X mit. Verspätungen, Teilausfälle und kurzfristige Änderungen im Zugverlauf seien möglich. Die Fahrgäste wurden aufgefordert, ihre Reiseverbindungen zu prüfen. Es sei unklar, wie lange der Einsatz dauern werde.

Nach Angaben der Aachener Polizei hielt sich am Abend eine „verdächtige Person“ in einem Krankenhaus auf. Eine mögliche Geiselnahme wollte die Sprecherin nicht bestätigen. Einsatzkräfte seien vor Ort, sagte sie. „Es kommt zu Straßensperrungen und Einschränkungen des Bahnverkehrs. Meiden Sie den Bereich weitläufig“, warnte auch die Polizei via X.

Datenschutz-Einstellungen