Panorama

Polizei erschießt mit Messer bewaffneten 16-Jährigen

In Dortmund ist ein Jugendlicher von mehreren Polizeischüssen tödlich verwundet worden. Die Hintergründe sind noch unklar, bekannt ist bisher, dass der 16-Jährige die Beamten mit einem Messer angegriffen haben soll.

  • Polizeibeamte sichern den Einsatzort in der  Holsteiner Straße. Ein 16-Jähriger ist dort durch einen oder mehrere Schüsse von Polizisten tödlich verletzt worden. Der Jugendliche habe die Beamten vorher mit einem Messer angegriffen.Foto: Markus Wüllner/ Video-Line TV /dpa

    Polizeibeamte sichern den Einsatzort in der Holsteiner Straße. Ein 16-Jähriger ist dort durch einen oder mehrere Schüsse von Polizisten tödlich verletzt worden. Der Jugendliche habe die Beamten vorher mit einem Messer angegriffen.Foto: Markus Wüllner/ Video-Line TV /dpa

Dortmund - Ein 16-Jähriger ist am Montag in Dortmund durch einen oder mehrere Schüsse von Polizisten tödlich verletzt worden. Der Jugendliche habe die Beamten vorher mit einem Messer angegriffen, sagte ein Polizeisprecher. Zu den genauen Hintergründen des Polizeieinsatzes gab es zunächst keine weiteren Angaben.

Die Polizei sei gegen 16.25 Uhr in die Holsteiner Straße gerufen worden. Beamte hätten die Schusswaffe eingesetzt, sagte der Polizeisprecher. Unklar blieb zunächst, wie viele Schüsse abgefeuert wurden und ob mehrere Polizisten schossen. Der 16-Jährige sei schwer verletzt worden und wenig später bei einer Notoperation gestorben.

Mit den Ermittlungen ist aus Neutralitätsgründen nicht mehr die Dortmunder, sondern die Recklinghausener Polizei betraut.

Datenschutz-Einstellungen