Kultur

Prominente drücken Mitgefühl aus

Zahlreiche bekannte TV-Gesichter kritisieren den Umgang von ProSieben mit Elton, nachdem dieser seine bittere Enttäuschung über sein Aus bei der ProSieben-Show „Schlag den Star“ geäußert hatte.

  • Elton hatte „Schlag den Star“ acht Jahre lang moderiert.Foto: imago images/Future Image/Christopher Tamcke via www.imago-images.de

    Elton hatte „Schlag den Star“ acht Jahre lang moderiert.Foto: imago images/Future Image/Christopher Tamcke via www.imago-images.de

Der überraschende Abgang von Moderator Elton bei der ProSieben-Show „Schlag den Star“ sorgt für Wirbel in der Fernsehbranche. Nachdem sich Elton selbst mit scharfer Kritik an dem Sender, für den er über 20 Jahre lang arbeitete, auf Instagram äußerte, drückten andere Prominente in den sozialen Netzwerken ihre Solidarität aus.

So schrieb beispielsweise Kai Pflaume: „Dass man nach 23 Jahren Zusammenarbeit so mit dir umgeht, hast du definitiv nicht verdient.“ Schauspieler Armin Rohde kündigte an: „Ohne Dich werde ich die Sendung nicht mehr schauen. Das ist DEIN Format.“ Und auch Sonya Kraus, die ebenfalls bei ProSieben moderiert, äußerte sich bestürzt: „Mein Schatz! Die sind doch alle gaga! Die Show ohne dich? Jetzt komme ich garantiert nicht.“ Und Sophia Thomalla findet: „Geht absolut gar nicht.“

Jens „Knossi“ Knossala, Betty Taube, Marijke Amado, Lilly Becker, Sylvie Meis und Axel Schulz versuchten ebenfalls, den beliebten Kollege mit herzlichen Kommentaren aufzubauen. Auch zahlreiche Fans des Moderators äußerten sich traurig.

Denkbar schlechte Voraussetzungen also für Matthias Opdenhövel, der nach 13 Jahren nun wieder „Schlag den Star“ moderieren will. Elton hatte die Show zuvor acht Jahre lang moderiert. Wie er in seinem Post mitteilte, kam das Aus für ihn überraschend. „Nicht mal eine Abschiedsshow wird mir nach 23 Jahren ProSieben gegönnt“, so der 53-Jährige. Elton war einst als „Showpraktikant“ in Stefan Raabs Sendung „TV Total“ bekannt geworden. Von 2001 bis 2015 war er Teil der Sendung und auch bei vielen anderen Raab-Events mit dabei. Die ebenfalls von Raab entwickelte Show „Schlag den Star“ moderierte er seit 2016.

Datenschutz-Einstellungen