Kultur

„Krieg und Flucht zerstören Lebenspläne“

Die Stuttgarter Choreografin Eva Baumann begibt sich in ihrem neuen Tanztheaterstück „Nadezhda“ auf die Spuren ihrer Großmutter, die 1944 aus Odessa flüchten musste.

Mit den Mitteln von Tanz und Figurentheater erzählt die Stuttgarter Choreografin Eva Baumann von Flucht und Verlust, aber auch von der Hoffnung auf Ankommen. „Nadezhda“ ist der zweite Teil der Trilogie „Zeit/Geist“, die sich mit der Psychologie des Fremdseins beschäftigt.

Frau Baumann, Ihr neues…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen