Kultur

Kinohit-Reihe "Dune" bekommt dritten Teil

Jetzt ist es offiziell: Die Sci-Fi-Saga «Dune» des kanadischen Regisseurs Denis Villeneuve wird mit einem dritten Film abgeschlossen.

  • Regisseur Denis Villeneuve will noch einen dritten "Dune"-Film vorlegen.Foto: Ahn Young-joon/AP/dpa

    Regisseur Denis Villeneuve will noch einen dritten "Dune"-Film vorlegen.Foto: Ahn Young-joon/AP/dpa

Los Angeles - Die erfolgreiche Science-Fiction-Kinofilmreihe "Dune" von Regisseur Denis Villeneuve wird mit einem dritten Teil fortgesetzt und abgeschlossen. Das bestätigte Legendary Pictures den amerikanischen Branchenportalen "Deadline" und "Variety". Villeneuve (56) wird demnach mit "Messiah" seine Kino-Adaption der Sci-Fi-Romane beenden. Es war bekannt, dass der Kanadier insgesamt drei "Dune"-Filme drehen wollte, die sich die ersten beiden Bücher von Frank Herbert zum Vorbild nehmen. Wann der dritte Teil in die Kinos kommt, blieb bislang unklar, es könnte aber 2027 werden.

Der erste Teil (2021) kam weltweit auf einen Umsatz von rund 400 Millionen US-Dollar (Quelle: Box Office Mojo), gerade inmitten der Corona-Pandemie ein beeindruckendes Ergebnis für einen Kinofilm. Teil 2 (2024) hat aktuell ein Einspielergebnis von rund 630 Millionen weltweit. "Dune: Part Two" startete vor rund fünf Wochen in den Kinos - in Deutschland am 29. Februar. In Deutschland kam der erste Teil auf mehr als 1,8 Millionen Kinobesucher, der zweite sogar auf mehr als 2,5 Millionen.

Der Stoff basiert auf einer Romanreihe von Frank Herbert. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Wüstenplanet Arrakis. Nur dort gibt es eine besondere, wertvolle Substanz - weswegen der Planet von anderen Mächten der Galaxie ausgebeutet und seine Bewohner unterdrückt werden. Villeneuve versammelte für seine Verfilmung viele Stars, darunter Timothée Chalamet, Zendaya, Florence Pugh und Austin Butler.

Datenschutz-Einstellungen