Kultur

Ein herber Verlust für Stuttgart

Cornelius Meister, umtriebiger Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart, wird seinen Vertrag nicht über 2026 hinaus verlängern. Ein Verlust, der auch Intendant Viktor Schoner unter Druck bringt, kommentiert unser Autor.

  • Ihre Wege trennen sich 2026: Opernintendant Viktor Schoner (rechts) und Generalmusikdirektor Cornelius Meister.Foto: Matthias Baus

    Ihre Wege trennen sich 2026: Opernintendant Viktor Schoner (rechts) und Generalmusikdirektor Cornelius Meister.Foto: Matthias Baus

Herumreden hilft nicht. Cornelius Meisters für 2026 angekündigter Abschied als Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart markiert schon jetzt einen Einschnitt und einen Verlust. Meister ist ein Gewicht, am Pult des Staatsorchesters ebenso wie als ungemein engagierter Stuttgarter Bürger. Stuttgarts…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen