Bild des Tages

Im Kasten

So schön bunt hat der katholische Kindergarten St. Johannes den Weihnachtsbaum vor dem Enzweihinger Dorfladen geschmückt, schreibt Carsten Bube zu seinem Foto.

Im Kasten

Blickfang im Schaufenster des früheren Feinkostgeschäftes Fladerer in der Heilbronner Straße in Vaihingen: Die Vaihinger Gesellschaft für Stadtgeschichte, Museumsarbeit und Kultur zeigt hier rund ein Dutzend Christbaumständer von 1900 bis 1950 und jede Menge Geschenke unter dem Baum. Da ist die Dampfmaschine zu sehen, Puppen, der Kaufladen, die Eisenbahn. Alle ausgestellten Gegenstände stammen von Vaihinger Familien. Ein wichtiges Ziel der Schaufensterausstellung ist, dass sich Menschen daran erinnern, dass es unterschiedliche Gaben gab, dass Freude und Enttäuschung schon immer zu Weihnachten gehören. Foto: Bögel

Im Kasten

Die Handwerker sind noch nicht richtig weg, das Dixi-Klo ist noch da und schon erstrahlt das sanierte Gerätehaus der Auricher Feuerwehr in festlichstem Glanz. Foto: Rücker

Im Kasten

Die Zeit des unplanmäßigen Wartens auf Züge kann hier mit der Anzahl von Maschen gemessen werden: „Produkte aus Bahnverspätungen“ – die gab es beim Kleinglattbacher Weihnachtsmarkt. Mehr dazu auf Seite 11. Foto: Rücker

Im Kasten

Es gibt jetzt auch einen Bahnhof in Enzweihingen, teilt uns Friedbert Rößler zu seinem Foto mit. Das wüssten aber nur wenige, schreibt er augenzwinkernd.

Im Kasten

Die Leidenschaft manch großer Buben heißt Unimog. Gesehen in Aurich. Foto: Rücker

Im Kasten

Wer hat Vorfahrt? Diese Frage bewegt an dem „Kronen-Kreuzung“ genannten Zusammentreffen der B 10 mit der Vaihinger Straße in Enzweihingen einige Autofahrer. „Es ist keine Kreuzung“, sagt Thomas Weilbacher, Leiter der Abteilung Verkehr und Bußgeld in Vaihingen. Bei Abbiegeverkehr aus den zwei versetzten Einmündungen der Vaihinger Straße auf die Bundesstraße habe somit derjenige Vorfahrt, der zuerst auf der B 10 ist.    Foto: Rücker

Im Kasten

Vor dem Dorfladen in Enzweihingen wurde gestern Morgen der Weihnachtsbaum vom katholischen Kindergarten geschmückt. Der Dorfladen beteiligt sich an der Aktion der Werbegemeinschaft Vaihingen, einen Weihnachtsbaum vor dem Geschäft aufzustellen und ihn von Kindern dekorieren zu lassen. Foto: Bögel

Im Kasten

Wenn sich die Vereinsmitglieder des Vereins „Mütter helfen Müttern“ wieder regelmäßig treffen, ist es bis zum Vaihinger Weihnachtsmarkt nicht mehr weit. Die reiche Ernte, die der der Sommer 2018 beschert hat, wurde zu Marmeladen, Chutneys, Likören, Suppengrün und vielem mehr verarbeitet. Linzer Torten, feines Olivenöl, Kräutersalz und anderes runden das Angebot des Vereins „Mütter helfen Müttern“ ab. Der Erlös des Verkaufs am Vaihinger Weihnachtsmarkt am 1. Dezember wird, wie in jedem Jahr, bedürftigen Müttern (es wurden schon das Pforzheimer Frauenhaus, die Babyklappe des Weraheims, aber auch die Diakonische Bezirksstelle in Vaihingen durch die Spenden des Vereins unterstützt) zugute kommen. Foto: Kathariner

Im Kasten

Eine Szene wie bei Hitchcock über dem Vaihinger Marktplatz. Foto: Romanowski