Baden-Württemberg

Thomas Strobl bleibt Antworten schuldig

Erneut muss sich der Innenminister von Baden-Württemberg den Fragen der Abgeordneten stellen wegen der Briefweiterabe in der Polizeiaffäre. Die Opposition bringt einen Untersuchungsausschuss ins Spiel.

  • Thomas Strobl weiter unter Druck – wird nun ein Untersuchungsausschuss die Affäre um die Weitergabe eines Anwaltsbriefes klären?Foto: dpa/Marijan Murat

    Thomas Strobl weiter unter Druck – wird nun ein Untersuchungsausschuss die Affäre um die Weitergabe eines Anwaltsbriefes klären?Foto: dpa/Marijan Murat

Zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen sollte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch vor Landtagsabgeordneten Stellung nehmen. Die Opposition, besonders SPD und FDP, hatte viele Fragen. Warum erteilt Strobl der Staatsanwaltschaft nicht die Ermächtigung wegen Geheimnisverrats zu ermitteln?…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen