Baden-Württemberg

Kein totales Verbot von Microsoft-Software an Schulen

Einige Schulen müssen ab Herbst ohne Microsoft-Programme auskommen. Das Gros der Nutzer darf sie weiter einsetzen. Das hat das Ministerium den Schulen jetzt mitgeteilt.

  • Beim Tablet-Einsatz in der Schule muss der Datenschutz gewährleistet sein.  Probleme mit Software von Microsoft sorgen  immer wieder für Ärger.Foto: dpa/Uli Deck

    Beim Tablet-Einsatz in der Schule muss der Datenschutz gewährleistet sein. Probleme mit Software von Microsoft sorgen immer wieder für Ärger.Foto: dpa/Uli Deck

Solange es keine Beschwerden über Datenschutzverstöße gibt, können Schulen in Baden-Württemberg Software von Microsoft weiterhin nutzen. Das hat Kultusstaatssekretärin Sandra Boser (Grüne) in einem Brief an alle 4500 Schulen des Landes klargestellt. Dass der Einsatz von Microsoft-Software wie der…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen