Baden-Württemberg

Die verlorene Kindheit der Zwillinge

Gisela und Marianne Hafner durchlebten in den 60er und 70er Jahren eine Kindheit unterhalb der Armutsgrenze – geprägt von Gewalt und Vernachlässigung. „Ohne einander hätten wir es nicht geschafft“, sagen die eineiigen Zwillinge.

  • Seit 62 Jahren unzertrennlich: Mary (links) und Gisela HafnerFoto: / Robin Szuttor

    Seit 62 Jahren unzertrennlich: Mary (links) und Gisela HafnerFoto: / Robin Szuttor

Zuerst kommt Marianne. Die Mutter meint schon, sie habe die Geburt überstanden. Dann sagt der Arzt: „Da kommt noch eins.“ Die Babys sind erbärmlich klein. Vorsorglich lässt man die Mädchen in der Krankenhauskapelle nottaufen.

Richtig groß geworden sind sie nie. Marianne Hafner bringt es auf…

Jetzt einfach weiterlesen mit VKZ

Vorteile genießen mit einem VKZ+ Abo
  • Einfach online kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf vkz.de lesen
  • Jetzt testen mit unserem Probeabo-Angebot
Datenschutz-Einstellungen