Tanzveranstaltung beim SV Illingen

Erstellt: 19. November 2007
Tanzveranstaltung beim SV Illingen Elegante Bewegungen gab es bei der Tanzveranstaltung des SV Illingen zu sehen. Foto: Elsässer

Illingen (elf) – Jazztanz, Modern, Hip-Hop – das Thema Tanz wird groß geschrieben in der Turnabteilung des SV Illingen. Und dies seit nunmehr 20 Jahren. Mit einer sehenswerten Veranstaltung zeigten die drei Tanzgruppen am Samstagabend einen Rückblick auf ihre erfolgreiche Tanzgeschichte.
Ein ganzes Jahr lang haben sich die Frauen und Mädchen der drei Tanzgruppen Jazz I, Jazz 1992 und Lajukasa auf den Auftritt vor heimischem Publikum in der Schützinger Gemeindehalle vorbereitet und haben dabei ihre Klasse demonstriert. Die Zuschauer wussten offenbar schon lange im Vorfeld, was da auf sie zukomme sollte, denn die Veranstaltung war (eigentlich) im Vorverkauf schon seit geraumer Zeit ausverkauft. Lediglich um die Kurzentschlossenen an der Abendkasse nicht zurückweisen zu müssen, wurden noch 30 Restkarten einbehalten. So fand die Veranstaltung „Dance!“ in enger aber heimeliger Atmosphäre vor ausverkauftem Haus statt.
Bunt, athletisch, elegant, dynamisch, rhythmisch, grazil – die Darbietungen der knapp 25 Tänzerinnen, die sich auf die drei Gruppen verteilten, waren sehenswert. In jeder Bewegung drückte sich nicht nur das Können, sondern auch der Spaß der jungen Frauen am Tanzen aus. Den Reiz erfuhr die Veranstaltung aus der Tatsache, dass keine neuen Choreografien einstudiert wurden. Vielmehr konzentrierten sich die drei Gruppen auf die Tänze, die in den vergangenen 20 Jahren bei den verschiedensten Veranstaltungen aufgeführt wurden. Darunter nicht nur Auftritte bei Seniorenfeiern und dem Dorf- und Kelterfest, sondern auch mehrfache Auftritte beim Deutschen Turnfest, bei der Landesgymnaestrada oder beim Landesturnfest.
Unter der Leitung von Elisabeth Pollak und Claudia Klose (Jazz I), Yvonne Voges (Jazz 1992) sowie Sabine Schneider und Laura Brenner (Lajukasa) bekamen die Zuschauer erfolgreiche Tänze wie „Experimente“, „The Race“ und „Heaven“ zu sehen. In den Pausen wurden den Zuschauern verschiedene Videos aus 20 Jahren erfolgreichem Tanz aufgeführt, charmant moderiert von Brigitte Heinle und Daniela Bopp.

Weiterlesen
Die Eltern von Max wollen weiter kämpfen

Die Eltern von Max wollen weiter kämpfen

Drucken Sersheim (cmr). Fast acht Jahre lag Max im Wachkoma. Der Junge, der zuletzt mit seiner Familie in Sersheim wohnte, war an einer Spätkomplikation der Masern erkrankt. Vor knapp zwei Wochen hat er den Kampf gegen die Krankheit... »