Fools Garden begeistert am Enzdamm

Erstellt: 4. August 2011
Fools Garden begeistert am Enzdamm Fools Garden beim Kultursommer in Vaihingen. Fotos: Albrecht

Vaihingen (al). Rundum gelungen war das Open-Air-Konzert von Fools Garden am Dienstagabend in Vaihingen. Rund 450 Besucher wollten die Pop-Stars am Enzdamm hautnah erleben. Und sie wurden nicht enttäuscht. Unter den Gästen waren Neugierige und eingefleischte Fans. Ihnen bot die Bühne am Enzdamm eine ideale Kulisse für altbekannte und auch viele neue Songs der Band, die sich ganz wie daheim gefühlt haben muss. Schließlich ist der 2003 hinzugestoßene Bassist Dirk Blümlein im Vaihinger Krankenhaus geboren worden und auch unterm Kaltenstein aufgewachsen. Auch die restlichen Mitglieder stammen aus der Umgebung. Sänger Peter Freudenthaler und Gitarrist Volker Hinkel gründeten vor 20 Jahren in Pforzheim die Pop-Rock-Band. Nationale Erfolge erhielten sie erstmals, als der Song „Wild Days“ in einem C&A-Werbespot eingesetzt wurde. Damals ahnten sie jedoch noch nicht, dass sie bereits kurze Zeit später weltweit in den Hitlisten stehen würden. „Lemon Tree“ machte es möglich. Neben klassischen Kulthits wurden am Dienstag in Vaihingen unter anderem auch emotionale und mitreißende Songs wie „Water“ oder „Suzy“ sowie Stimmungsbringer à la „High Time“ gespielt. Auch wenn die Fans inzwischen etwas älter geworden ist, sind sie „ihrer“ Band immer treu geblieben. Nach sechs Alben voller selbst geschriebener Songs sind Fools Garden inzwischen zu Global Playern der Popwelt herangewachsen. Zu Recht: Die Band, bestehend aus dem Sänger Peter Freudenthaler, Bassist Dirk Blümlein, Gitarrist Volker Hinkel sowie Claus Müller am Schlagzeug, kommt noch immer gut an. In Vaihingen wurde ausgelassen getanzt, gefeiert und gesungen. Dieses Ereignis wollte sich auch Vaihingens Oberbürgermeister Gerd Maisch nicht entgehen lassen. Er begrüßte bereits am Eingang die Gäste, bevor er sich selbst unters Publikum mischte. Die bewegenden Texte und Melodien der Band versprechen auch beim aktuellsten Album, dass die Musiker das gewohnte Niveau halten, wenn nicht sogar zu steigern. Der erfolgreichste Titel „Lemon Tree“, der in 40 Sprachen übersetzt und weltweit sechs Millionen Mal verkauft wurde, durfte im Programm natürlich nicht fehlen. Auch 16 Jahre nach seiner Veröffentlichung riss er das Publikum immer noch von den Sitzen. Die ausgelassene Stimmung beim Kultursommer hielt bis zum letzten Ton an. Ersta über zweieinhalb Stunden und zwei Zugaben war Schluss. Das restlos begeisterte Publikum hofft mit der Band, dass dies nicht das letzte Konzert am Fuße des Kaltenstein war.

Weiterlesen
Bewegungsnetzwerk in Planung

Bewegungsnetzwerk in Planung

Drucken Vaihingen (aa). Erste Fäden für ein Bewegungsnetzwerk in Vaihingen sind gestern im Sitzungssaal des Rathauses gesponnen worden. Mit der Initiative „Kinder – unsere Zukunft, fit und gesund durch Bewegung“ sollen die bestehenden Angebote in Vaihingen koordiniert werden.Die... »