Live-Ticker zur Landtagswahl 2021

Erstellt: 14. März 2021
Live-Ticker zur Landtagswahl 2021 Punkt 18 Uhr begann in der Vaihinger Stadthalle die Auszählung der Briefwahl. Foto: Bögel

Heute entscheiden die Wähler in Baden-Württemberg, wer in den nächsten fünf Jahren im Landtag sitzt. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden über Entwicklungen und Ergebnisse. Redakteure der Vaihinger Kreiszeitung recherchieren vor Ort in Wahllokalen, Verwaltungen und bei Kandidaten, um über die Ergebnisse und Reaktionen zu berichten.

Zur interaktiven Karte mit Wahlergebnissen aus Vaihingen, Sersheim, Oberriexingen, Eberdingen, Illingen und Sachsenheim, sobald diese vorliegen, geht es hier.

Bitte beachten Sie: Alle genannten Ergebnisse sind vorläufig.


+++ 23:30 – Zum Abschluss des Wahlabends ein Blick auf die Wahlbeteiligung. Die lag im Landkreis Ludwigsburg in allen drei Wahlbezirken unter der von vor fünf Jahren: Wahlkreis Vaihingen 69,2% (2016: 75,88%), Wahlkreis Ludwigsburg 64,2% (71,54%), Wahlkreis Bietigheim-Bissingen 66,6% (74,46%). Im Wahlkreis Enz sieht es nicht anders aus. Dort haben 66,33% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben (74,3%).

+++ 21.48 Uhr – Auch im Wahlkreis 44, Enz, stehen die vorläufigen Wahlergebnisse fest: Grüne 30,87 Prozent, CDU 19,53 Prozent, AfD 12,93 Prozent, SPD 9,57 Prozent, FDP 16,89 Prozent und Sonstige 10,22 Prozent.

+++ 21.40 Uhr – Im Wahlkreis 13, Vaihingen, sehen die vorläufigen Wahlergebnisse wie folgt aus: Grüne 34,9 Prozent; CDU 24,8 Prozent; FDP 11,1 Prozent; SPD 9,2 Prozent; AfD 8,6 Prozent; Sonstige 11,4 Prozent.

+++ 20:40 – In der Stadt Vaihingen sind alle Wahlbezirke ausgezählt. Die Grünen liegen bei 34,14 Prozent, die CDU folgt mit 23,59 Prozent, die AfD liegt bei 9,44 Prozent, die SPD bei 8,77 Prozent und die FDP bei 11,83 Prozent.

+++ 20:12 – Im Wahlkreis Enz stehen die Ergebnisse der Gemeinde Illingen fest: Die Grünen erreichen 31,51 Prozent, die CDU 20,59 Prozent, die AfD folgt mit  12,78,  die SPD mit 9,45 Prozent und die FDP 16,08 Prozent.

+++ 20:05  Im Wahlkreis Enz war die Gemeinde Mühlacker trotz ihrer Größe einer der ersten, die ihre Wahlbezirke ausgezählt hatte. Die Ergebnisse stehen jetzt fest: Die Grünen sind mit 32,12 Prozent an der Spitze. Es folgt die CDU mit 18,60 Prozent,  die FDP bei 16,48 Prozent die AfD mit 12,78 Prozent und zuletzt die SPD mit 10,27 Prozent.

+++ 19:40  Alle Wahlbezirke in der Stadt Vaihingen  – bis auf die fünf Briefwahlbezirke   sind bereits ausgezählt. Die Grünen haben 30,37 Prozent erreicht, die CDU 21,83 Prozent, die AfD liegt bei 13,25  Prozent, die FDP bei 12,73 Prozent und die  SPD bei 9,09  Prozent.

+++ 19:00 – Für den Wahlkreis Enz liegen 103 von 152 Ergebnissen vor: Die Grünen erreichen 30,0 Prozent, die CDU liegt bei 18,77 Prozent, die AfD liegt bei 14,68 Prozent, die FDP bei 16,27 und die SPD bei 9,77 Prozent.

+++ 18:52 – Für den Landkreis Ludwigsburg liegen 202 von 506 Ergebnissen vor: Die Grünen erreichen 30,6 Prozent, die CDU liegt bei 21,5 Prozent, die AfD liegt bei 12,5 Prozent, die FDP bei 12,4 und die SPD bei 11,0 Prozent.

+++ 18:44 – Im Enzkreis hat die Gemeinde Wurmberg als erstes ihre drei Wahlbezirke ausgezählt und vermeldet das Ergebnis. Die Grünen kommen gegen den Trend schlecht weg und holen nur 27,38 Prozent.

+++18:30  – Punkt 18 Uhr hat die Auszählung der Briefwahl in der Vaihinger  Stadthalle begonnen. Hier gibt es fünf Briefwahlbezirke.

+++ 18:25 – Vier Wahlbezirke sind bereits ausgezählt: Die Grünen erreichen 36,82 Prozent, die CDU liegt bei 18,21 Prozent, die FDP bei 14,08 Prozent, die AfD bei 10,97 Prozent und die SPD bei 7,34 Prozent.

+++ 18:00 – Erste Prognosen auf Landesebene sehen die Grünen mit 31 Prozent klar vorne, die CDU kommt mit Verlusten auf 23 Prozent. Auch die AfD muss mit Verlusten rechnen und kommt nach der Prognose von Infratest Dimap auf 11,5 Prozent, die SPD kommt auf 12 Prozent, die FDP auf 11,5 Prozent. Die restlichen Parteien bleiben unter der Fünf-Prozent-Hürde.

+++ 13:00 – Halbzeit in den Wahllokalen. Hinsichtlich der Wahlbeteiligung zeigen ein paar Stichproben, dass bislang etwa 15 Prozent der Wahlberechtigten vor Ort gewählt haben. Allerdings haben sich dieses Mal auch gut 40 Prozent von vornherein für die Briefwahl entschieden.

+++ 9:30 – Wer tritt an: Im Wahlkreis Vaihingen stehen 13 Parteien und Vereinigungen auf dem Stimmzettel. Um das Direktmandat ist hier ein Duell zwischen Grünen und CDU zu erwarten. Mehr dazu lesen Sie hier. Im Wahlkreis Enz, zu dem auch Illingen gehört, sind es zwölf Bewerber, zwischen denen sich die Wähler entscheiden können.

+++ 8:00 – Die Wahllokale sind geöffnet. Bis 18 Uhr können die Wähler nun ihre Stimme abgeben. Das ist so lange auch noch per Briefwahl möglich. Allerdings werden die Briefkästen in den Verwaltungsstellen der Vaihinger Stadtteile zwischen 16 und 17.30 Uhr geleert und die bis dahin eingegangenen Umschläge zum Auszählen in die Stadthalle gebracht. Wer zu dieser Zeit also noch per Briefwahl abstimmen möchte, sollte sicherheitshalber nach Vaihingen fahren und dort den Briefkasten am Rathaus nutzen. Dieser wird Punkt 18 Uhr geleert.

 

Weiterlesen
VKZ-Schreibwettbewerb: Das sind die Sieger

VKZ-Schreibwettbewerb: Das sind die Sieger

Drucken Vaihingen (ak). „Ran an die Feder!“ Die junge Redaktion YENZ der Vaihinger Kreiszeitung hatte sechs Wochen lang junge Menschen aus der Region aufgefordert, unter dem Motto DIE ANDEREN eine Kurzgeschichte zu schreiben. Die Jury war beeindruckt und... »