Donnerstag, 24. Juli 2014

Olympiasieger trainiert Illinger Fechter




Lukas Widmann (links) wurde mit dem Degen Achter. Das Florett ist ihm lieber – in diesem Wettbewerb belegte er Rang fünf. Foto: Küppers
Lukas Widmann (links) wurde mit dem Degen Achter. Das Florett ist ihm lieber – in diesem Wettbewerb belegte er Rang fünf. Foto: Küppers

Illingen (rkü). Fechten stellt hohe Ansprüche an die Beweglichkeit und das taktische Wissen der Sportler. Bei den Bezirksmeisterschaften in der Illinger Stromberghalle zeigten sie ihr Können. Ausrichter war der SV Illingen, der bei diesem Anlass auch seinen neuen Trainer vorstellte.

Zweimal im Monat soll Wladimir Resnitschenko künftig die Fechter des SV Illingen trainieren. Abteilungsleiter Gerhard Maulick (81) gilt als Urgestein des Fechtens in Illingen und freut sich über die Verstärkung. Auch Ellen de Witte, Abteilungsleiterin Fechten im TV Mühlacker, hofft auf neue Impulse durch den früheren Weltmeister und Mannschafts-Olympiasieger Resnitschenko. Als Konkurrenten sehen sich der SVI und der TVM nicht, wenn es ums Fechten geht. In Illingen fanden am Samstag die Bezirksmeisterschaften für die älteren Jahrgänge statt. Die jüngsten Fechter tragen ihren Wettbewerb im Herbst in Mühlacker aus.

Resnitschenko holte den Bezirksmeistertitel im Herrendegen der Aktiven, wo Markus Brandstetter (SVI) nach der Vorrunde die Segel streichen musste. Bezirksmeisterin wurde dagegen die Illinger Starterin Chantal Brandstetter im Damenflorett der A-Jugendlichen. Bruno Kachur aus Hochdorf, der für die TSF Ditzingen an den Start ging, wurde Bezirksmeister der Aktiven im Herrenflorett.

Die beiden Vaihinger Lukas Widmann und Dominik Bolter, die beim SV Illingen fechten, zeigen ihre Begeisterung für den Fechtsport nicht nur im Training und bei Wettkämpfen, an denen sie selbst teilnehmen. Gemeinsam mit Carmen Bormann werden sie kurz vor Schuljahresende die Projekttage am Vaihinger Friedrich-Abel-Gymnasium bereichern. Bis zu 15 Mitschülern wollen sie die Möglichkeit geben, ihren Sport kennenzulernen. Dabei wird das Vaihinger Duo seine frisch erworbenen Kenntnisse aus dem C-Trainer-Lehrgang anwenden.




Seitenanfang